ATF wechsel

ATF = Automatic Transmission Fluid = Öl für Automatikgetriebe

Wie überall am Auto sollte man auch beim Dreigang-Automatikgetriebe  immer auf den korrekten Ölstand achten. Leider neigen die Automatikgetriebe mit der Zeit zu einem Defekt, weil ein Lager ausschlägt und somit den Wellendichtring zum Differential beschädigt. Das führt unweigerlich dazu, dass sich das ATF in das Differential verflüchtigt. Die Konsequenzen, die eintreten wenn ein Getriebe kein Öl mahr hat, muss ich wohl nicht erklären. Sollte dies der Fall sein, hilft nur eine kostspieliege Revesion des Getriebes.

Der Ölstand wird wie folgt geprüft:

  • Wagen ca 10km fahren
  • Motor nicht abschalten, Wählhebel auf “P” stellen und Handbremse anziehen (Wagen muss gerade stehen)
  • Meßstab entfernen und Ölstand ablesen (Der Meßstab ist Orange und mit der Beschriftung “ATF” und “Dexron” versehen und befindet sich unterhalb des Servoölausgleichsbehälters).
  • Der Ölstand muss zwischen der unteren und oberen Markierung liegen.

Das ATF sollte alle 30.000 Km gewechselt werden.

Ist dies nun der Fall muss man sich folgende Dinge vor Beginn des Wechsels besorgen:

  • 3l ATF mit der Freigabe: GM Dexron III G (Bei mir habe ich Liqui Moly ATF III eingefüllt)
  • Eine passende Dichtung für die Ölwanne ET-Nr.: 010 321 371 B

Es ist nicht zwangsläufig nötig einen neue Ölwannendichtung zu verwenden aber so sieht es der Reperaturleitfaden vor. Die Verwendung der alten Dichtung liegt demnach im eigenen Ermessen!

Desweiteren kann es sein, dass man die Überwurfmutter vom Öleinfüllrohr nicht ohne starke Beschädigungen losbekommt. Sollte dies der Fall sein, rate ich dazu ein neues Öleinfüllrohr (ET-Nr.: 087 321 405 D) zu montieren.

Fangen wir also an:

  • Wagen warm fahren (10km)
  • Wagen aufbocken
  • das Öleinfüllrohr (3) an seiner oberen Befestigung lösen
  • Die Überwurfmutter (2) vom Öleinfüllrohr lösen und vorsichtig aufrehen
  • Das nun austretende Öl in einem passenden Gefäß auffangen
  • Die vier Ölwannenschrauben (1) lösen und die Ölwanne (4) abnehmen (Vorsicht: Bei abgeschraubeter Ölwanne kann noch Öl aus dem Getriebe tropfen)
  • Ölsiebabdeckung abschrauben und das darunter befindliche Ölsieb reinigen.

Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reinfolge, wobei auf penible Sauberkeit der Teile zu achten ist.

Das Anzugsmoment für die Schraube der Ölsiebabdeckung beträgt 3Nm

Das Anzugsmonemt für die vier Ölwannenschrauben beträgt 20 Nm

Das ATF in kleinen Schritten befüllen und den Pegel genau im Auge beachten. Die Flüssigkeitsdifferenz zwischen den beiden Makierungen beträgt 0,23l.